E-Mail-Versand (DKIM, SPF)

    Verschiedene Module von Bakehouse versenden E-Mails. Folgende Einstellungen helfen dabei sicherzustellen, dass diese E-Mails nicht fälschlicherweise als SPAM erkannt werden. 

    SPF-Eintrag

    Über den SPF-Eintrag wird definiert, welche Server im Namen einer Domain E-Mails versenden dürfen. Mit folgendem TXT-Eintrag werden alle Bakehouse Server freigeschaltet.

    Text
    v=spf1 include:_spf.bakehouse.at ~all

    DKIM-Eintrag

    DKIM ist eine Methode, die eine Domain mit einer E-Mail verknüpft. DKIM stellt dabei sicher, dass ein E-Mail beim Versand nicht verändert wurde. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mail fälschlicherweise als SPAM erkannt wird, sinkt dadurch.

    Das Bakehouse unterstützt DKIM. Damit allerdings alle Funktionen zur Verfügung stehen, muss vom Domain-Provider ein DNS Eintrag gesetzt werden.

    Immer dann, wenn über das Bakehouse eine Mail versendet wird und die Domain unbekannt ist, wird automatisch ein Schlüssel-Paar erstellt. In den Grundeinstellungen werden alle Keys und die notwendigen Einträge für das DNS angezeigt. Dort kann das signieren von E-Mails für einzelne Domains aktiviert werden. 

    Das Feld Status zeigt an, ob der richtige Eintrag vom DNS-Administrator bereits gesetzt wurde (Achtung: TTL beachten).